hakomi

&achtsamkeit

Hakomi und Achtsamkeit
 

Ich arbeite in der psychologischen Begleitung mit der Hakomi Methode. Diese geht davon aus, dass jedem Menschen Selbstheilungskräfte innewohnen.

Diese Kräfte stehen uns aufgrund problematischer Erfahrungen oder Lebensumstände jedoch nicht immer zur Verfügung.

Resultat solcher Umstände und Erfahrungen sind oft Schwierigkeiten in der Bewältigung bestimmter Aspekte des Alltags. 

Diese Probleme werden von Hakomi jedoch nicht als 

Hinweis auf bestimmte Störungen begriffen, sondern sie sind Ausdruck angemessener und intelligenter Lösungsversuche in einer problematischen Umwelt.

Frustrierend wird es für uns oft jedoch dann, wenn bestimmte Arten, unsere Umwelt wahrzunehmen und auf sie zu reagieren uns einschränken, wenn wir sie als nicht gewollt oder belastend empfinden.

Um hier persönliches Wachstum zu ermöglichen nutzen wir in unseren gemeinsamen Stunden innere Achtsamkeit. Dies ist ein wohlwollender, nicht wertender Blick auf das, was in Ihnen vorgeht. 

Sie werden lernen, sich und Ihre inneren Vorgänge besser wahrzunehmen. Und bereits dieses Wahrnehmen und bewusst werden ist die Voraussetzung für Veränderungen.

Achtsamkeit kann hier wie Licht (und mit ihr einhergehende Wärme) wirken: allein dadurch, dass wir Dinge in der Achtsamkeit halten, sie aus dem Unbewussten und Automatischen herausholen, können "eingefrorene" Gewohnheiten - langsam - tauen und wieder beweglich und flexibel werden.

Gemeinsam suchen wir einen Ort der Freiheit und des Mitgefühls von dem aus wir - auch die Herausforderungen - erforschen und erkunden.

Hakomi - Methode

Das Hakomi Institute of Europe e. V. ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie e. V.

Sollten Sie sich noch weitergehend für die Hakomi- Methode interessieren, finden Sie hier den Link zur Homepage des Instituts: